Operation Pontifex - Der Vatikan im Visier der Geheimdienste

Folge 10 - Im Fadenkreuz deutscher Dienste

Nach dem Zweiten Weltkrieg nahmen west- und ostdeutsche Geheimdienste ihre „Arbeit“ in Rom und im Vatikan auf. Für Westdeutschland agierte in der Ewigen Stadt die „Organisation Gehlen“ und in ihrer Nachfolge der „BND“ (Bundesnachrichtendienst). Die Staatssicherheit der DDR entwickelte eine rege Tätigkeit im Schatten von Sankt Peter - und konnte viele Agenten im Vatikan erfolgreich platzieren. In Episode 10 unterhält sich Robert Rauhut mit dem Historiker Ulrich Nersinger über deutsche Spione beim Heiligen Stuhl.
Vielen Dank, dass Sie das Programm von EWTN.TV schauen. Unsere Mission ist es, das Evangelium unseres Herrn Jesus Christus zu allen Menschen zu bringen. Dafür benötigen wir Ihre Unterstützung, denn EWTN.TV wird allein von Ihrer Spende getragen. Bitte spenden Sie für EWTN.TV.