Operation Pontifex - Der Vatikan im Visier der Geheimdienste

Folge 12 - Schüsse auf den Papst

Der 13. Mai 1981 schockte nicht nur Katholiken in aller Welt. Bei der wöchentlichen Generalaudienz auf dem Petersplatz war ein Attentat auf Papst Johannes Paul II., dem aus Polen stammenden Oberhaupt der katholischen Kirche, verübt worden. Die Ermittlungen zeigten auf, das in das Geschehen diverse Geheimdienste verwickelt waren. Zu den Hintergründen des Attentates stellen sich noch heute viele Fragen. In Episode 12 unterhält sich Robert Rauhut mit dem Historiker Ulrich Nersinger über den 13. Mai 1981 und die Hintergründe des Attentats auf Papst Johannes Paul II..
Vielen Dank, dass Sie das Programm von EWTN.TV schauen. Unsere Mission ist es, das Evangelium unseres Herrn Jesus Christus zu allen Menschen zu bringen. Dafür benötigen wir Ihre Unterstützung, denn EWTN.TV wird allein von Ihrer Spende getragen. Bitte spenden Sie für EWTN.TV.